Seniorenheim Schloss Ebracher Hof
17.02.2019
Der Ebracher Hof Mainstockheim ist ein ehemaliger Amthof der Zisterzienserabtei Ebrach. Er wurde 1624 von Abt Johannes Dressel erbaut. Bis 1803 lebten hier die Zisterziensermönche.

Das Besondere an unserem Seniorenheim ist die einzigartige Mischung aus historischem und modernem Charme. Ihnen stehen mehrere Gebäude mit ganz unterschiedlichem Ambiente zur Verfügung.

Entdecken Sie den Zauber des ehemaligen Zisterzienser-Amtshofes und spüren Sie die Liebe zum Detail!

Eingebunden in seine barocke Raumgestalt beherbergt das Schlossgebäude 28 Bewohner und der im Jahr 2006 fertiggestellte Neubau Haus Herrnberg 32 Bewohner.

Unsere Ziele sind das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Bewohner. Für die Bewohner soll unser Haus ein „Zuhause“ werden. Pflege und Betreuung werden ganzheitlich - Körper, Geist und Seele umfassend - verstanden. Die Angehörigen und Ärzte sind unsere Partner in der Sorge um das Wohlergehen unserer Bewohner.

Angeboten werden Beratung, Probewohnen, Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege, Krankenhausnachsorge und stationäre Pflege.
Bild
Bild

Photo: G.Brandner

Sommerkonzert - ´aus Moskau mit Liebe´
18.02.2019
am Dienstag 09.04.2019 ab 15:00 Uhr im Seniorenheim Schloß Ebracher Hof
Raum der Mitte, bei schönem Wetter im Schloßgarten

DANIELS-CHOR aus Moskau

Schöne Melodien und Weisen aus dem reichhaltigen Schatz russischer und weltlicher Kirchen- und Volksmusik

Eintritt ist frei. Um eine kleine Spende wird gebeten.

Dr. Vladislav Belikov, wurde am 20. September 1972 in der Moskauer Region geboren;
er absolvierte in den 1990er Jahren die weltberühmte „Moskauer Choralschule Sweschnikow“;
weitere musikalische Studien folgten am Tschaikowsky Konservatorium. Bei einer der zahlreichen Konzerttourneen des „Russischen Staatschores“ (Knabenchor Sweschnikow) kam er erstmals im Jahre 1988 nach Deutschland - in die damalige DDR und 1989 auch in die Bundesrepublik Deutschland. Aufgrund seines abgeschlossenen Musikstudiums (Klavier, und Chorleitung von 1990 bis 1996) am Tschaikowsky Konservatorium gilt Belikov in Fachkreisen inzwischen als Spezialist für Russisch-Orthodoxe Kirchenmusik. Seit dem Jahre 2001 ist er Leiter des St. Danielschores, mit dem er zahlreiche Konzertreisen unternimmt – mittlerweile in ganz Deutschland.

Der Künstler entwickelt auch in seiner Heimatstadt Moskau außerordentliche Aktivitäten: er leitet zwei Kirchenchöre, gibt Unterricht im Fach „Dirigat“,organisiert Lesungen und Vorträge für deutsche Chormusiker, erforscht „alte russische Kirchentöne“, propagiert das „russische religiöse Musikschaffen und die Europäische Klassik“ – und spielt vor allem und leidenschaftlich Klavier. Er ist bei vielen Konzerten als virtuoser Begleiter gefragt. Belikov beherrscht alle Musikstile.O-Ton Robert Kemper: „alle Klaviertasten fürchten sich vor Vladislavs „rasenden Hammerschlägen“ und sehnen sich nach seinen (nur) gelegentlichen Streicheleinheiten.“
Bild
Bild

Bild: Dr. Vladislav Belikov